"My problem is myself. Dude, my problem, is MYSELF!"

4086423233_fd8cd96e16_m.jpg

Sei mal ehrlich, war es das, was du wolltest?
Du hast versucht, es allen immer Recht zu machen. Hast früher immer nen den anderen alles überlassen. Immer zurück gesteckt. 
Man hat sich nie bei dir bedankt. Alle haben es immer als selbstverständlich gesehen.
Dich Links liegen gelassen, außer sie hatten mal ein Problem, bei dem du helfen solltest.
Irgendwann ging es dir gegen den Strich.
Jetzt machtest du es, wie du wolltest. Dir war die Meinung der anderen egal.
Hast immer mehr egoistisch reagiert. Wieso nicht? Ist doch jeder Mal... Manche immer! Zwei, drei, vier Mal durftest du das auch!
Wenn jemand wegen einem Problem ankam, hast du weggehört, hast ihnen gesagt, sie sollen das selbst regeln. Ist doch ihr Ding, ihre Sache, ihr Leben.
Doch mittlerweile lassen sie dich nur noch Links liegen, nicht?
Sie wissen jetzt, sie können nichts mehr bei dir holen. Nichts mehr selbstverständlich sehn.
Und jetzt mal ehrlich, allein sein ist schlimmer, als ausgenützt zu werden, nicht?


Willkommen in der Realität Sabrina! -.-


1 Kommentar 12.2.10 00:19, kommentieren

Untitled.

A shot break the silence...

Du hast mich gerade umgebracht.

Ein einziges Wort von dir hat gereicht, um mir eine Kugel durch den Kopf zu jagen.
Nun liege ich hier im Sterben und dich scheint es weithin nicht zu interessieren.
Deine Fingerspuren sind doch an dem Revolver. Deine Worte zieren die schmale Kugel.

Trotzdem bist du einfach gegangen...
Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen. Genugtuung durchströmte deinen Körper.

 Ich liege hier im Sterben.
Mit der Waffe in der Hand, die du mir gegeben hast, mit deinen Worten.

2 Kommentare 6.2.10 16:36, kommentieren

Muss man nicht verstehen. Kranke Gedanken, wenn man alleine und verzweifelt ist.



2718161900_be4c3437c5_m.jpg

Man spielt, gewinnt.. Spielt wieder, verliert... Gewinnt, verliert.. verliert alles. Wieso setzt man auf alles? Aus Spaß an der Freude?... Nein, weil man nur so alles gewinnen kann. Und im Endeffekt verliert man eben doch... Ist es dann unverständlich, das manche Menschen nicht setzten wollen? Angst davor haben, das Wichtigste in ihrem Leben zu verlieren, weil sie eben dieses auch setzten müssen um vermeintlich alles zu gewinnen? Klar, »No risk, no fun«, aber lohnt es sich wirklich? Man kann so viel verlieren, so viel, welches einem wichtig ist.. Verlieren. Verlieren macht keinen Spaß, stimmts, oder hab ich Recht? Egal, wobei. Es macht nie Spaß und wird es niemals tun. Vor allem, wenn man dabei alles verspielt...Verstehst du jetzt, warum ich nicht alles versuche, dich für mich zu gewinnen? Weil ich dich eben nur dabei verlieren kann. 

3 Kommentare 1.2.10 00:03, kommentieren

i'll break the curse and this promise to forget you.

4098555554_4eab73d205_m.jpg

Es fühlt sich so an, als würde etwas fehlen.
Obwohl nichts fehlt, alles komplett ist.
Nichts hinzugefügt werden muss.

Und doch ist das Gefühl penetrant anwesend...

Ständig hier.

Es fehlt nichts. Mir fehlt nichts.
Und trotzdem fühlt es sich unvollständig an.

Was zur Hölle ist mit mir los?

1.2.10 00:01, kommentieren

What can i say?

3026g6p.jpg


I try to be all that you need
Try not ever let you down
still I can see it in your eyes
Not good enough


What can I say, What can I do
This is who I am and I am hurting you
What can I say, what can I do
No matter how strong my feelings are
I always end up hurting you

Without you I keep crying
With you I am just hurting you

Without you I am dying
With you I am tearing your heart

Without you I am crying
Without you I am dying

2 Kommentare 31.1.10 23:58, kommentieren